Das gesamte Thema in diesen eBook

Mit diesem prämierten eBook erhalten Sie alles, was Sie benötigen um Ihr Kennzahlensystem zu erstellen. Individuell zugeschnitten auf Ihre Produktion.

Es beschreibt den kompletten Vorgang von der Ist-Aufnahme über die Kennzahlenauswahl bis zum Reporting an Mitarbeiter und Führungskräfte.
Visualisieren Sie die Kennzahlen und machen Sie die aktuelle Situation und Entwicklung transparent.

Textauszug

Ausgezeichnet

Diese Ausarbeitung wurde mit dem Förderpreis der Unternehmensberatung Kienbaum ausgezeichnet.

More >

Visualisierung der Kennzahlen

Mit der ``Plus'`` Version erhalten Sie ein Excel Sheet zur visualiserung der Kennzahlen an die Mitarbeiter und als Berichtsvorlage für das Management

More >

Nachvollziehbare Kennzahlenauswahl

Das in der ``Premium`` Version erhaltene Excel Datei ermöglicht eine nachvollziehbare Kennzahlenauswahl auf Basis der linearen Optimierung.

More >

Angebote

eBook ``Standard`` 9,99 €

  • 60-seitiges eBook als PDF

eBook ``Plus`` 49,- €

  • 60-seitiges eBook als PDF
  • Wordformular zur Istaufnahme
  • Wordformular zur Kennzahlendefinition
  • Scorecard zur Visualisierung der Kennzahlen

eBook ``Premium`` 69,- €

  • 60-seitiges eBook als PDF
  • Wordformular zur Istaufnahme
  • Wordformular zur Kennzahlendefinition
  • Scorecard zur Visualisierung der Kennzahlen
  • Tabelle zur Kennzahlenauswahl

Kundenrezensionen über das eBook

Die Arbeit besticht vor allem durch ihre thematische Relevanz und ihren Wertbeitrag für die Unternehmenspraxis.

Jochen Kienbaum
Vorsitzender der Geschäftsführung von Kienbaum Consulting

Dieses E-Book gibt einen sehr guten Einblick in die Welt der Kennzahlen, deren Auswahl sowie die Zusammenfassung in einem Kennzahlensystem.

Marco Wolf
Account Manager

Ein kurzer Einblick in die ersten Kapitel des eBooks.

Dies sind Auszüge aus verschiedenen Kapiteln des eBooks. Einen größeren Auszug erhalten Sie bei der gratis Leseprobe.
  • Chapter 1

    Vorwort

    Unternehmen sehen sich ständigen Veränderungen und Herausforderungen des Marktes gegenüber gestellt. Gerade die wirtschaftliche Entwicklung zeigt dies deutlich. So meldeten die deutschen Unternehmen im Jahr 2008 noch Rekordzahlen beim Absatz und Umsatz, um nur ein Jahr später die Herausforderungen einer Rezession zu meistern. Solche Entwicklungen erfordern Gradmesser, mit denen Unternehmen frühzeitig die aktuelle Situation bemessen und bewerten, sowie mit Hilfe von Indikatoren auf künftige Entwicklungen reagieren können. Die Anwendung von Kennzahlen und Kennzahlensystemen bietet eine Möglichkeit, die aktuelle Lage des Unternehmens zu quantifizieren und daraus eine mögliche zukünftige Entwicklung abzuleiten.

    Anwender, die sich mit dem Thema Kennzahlen und Kennzahlensysteme auseinander setzen, sehen sich je nach Anwendungsgebiet, mit einer Vielzahl von Definitionen und Charakterisierungen von Kennzahlen und Kennzahlensystemen konfrontiert...

  • Chapter 2

    Anforderungen an Kennzahlen

    Damit Kennzahlen ihre Aufgabe als Instrument zur Analyse, Steuerung und Kontrolle ausüben und somit als Basis für Entscheidungen dienen können, müssen sie einige Kriterien erfüllen. In der VDI Studie „Produktionscontrolling mit Kennzahlen“ wurden sechs Anforderungen an Kennzahlen erarbeitet. Die Reihenfolge gibt die Priorisierung der Anforderungen wieder.

    1.)Kennzahlen müssen aussagefähig sein

    Kennzahlen müssen reale Sachverhalte ausreichend genau und verständlich beschreiben. Kennzahlen, die einen Sachverhalt falsch widerspiegeln, sind unbrauchbar. Die Datenbasis muss repräsentativ sein, die Datenqualität den Anforderungen entsprechen und die Berechnungsmethode sowie der gesamte Ablauf validiert sein, um korrekte Kennzahlen zu ermitteln...

  • Chapter 3

    Kennzahlensysteme in der Fertigung

    Aufgrund des Fehlens eines standardisierten Kennzahlensystems für die Fertigung, muss ein Unternehmen, welches ein Kennzahlensystem in diesem Bereich einführen möchte, dieses selbst erstellen und individuell anpassen.

    Bei bereichsbezogenen Kennzahlensystemen, spricht man von einem Steuerungs-Kennzahlensystem. Die Aufgaben eines Steuerungs-Kennzahlensystems liegen in dem Erfüllen von Steuerungsaufgaben von verschiedenen Organisationseinheiten oder Leistungsebenen. Durch Auflösen der Unternehmensziele auf die Tätigkeitsbereiche und Hierarchie-stufen in messbare Kennzahlen des jeweiligen Bereichs, erhält man ein funktional speziell auf den Bereich zugeschnittenes Kennzahlensystem. Das Auflösen der Unternehmensziele in Kennzahlen erfolgt nach dem Top down Prinzip. Die Ziele werden von Ebene zu Ebene übersetzt und mit Zielgrößen und Messwerten versehen.
    Im Gegensatz zu dem Top down Prinzip steht das Bottom up Prinzip, indem durch die spezifischen Probleme der Aufgabenbereiche Kennzahlen entstehen...

  • Chapter 4

    Visualisierung der Kennzahlen

    Durch die Hoshin-Kanri-Scorecard werden alle Kennzahlen des erstellten Kennzahlensystems optisch aufbereitet. Mithilfe der Scorecard kann man auf einen Blick erkennen, woher das Unternehmen kommt, wohin es will, wo es aktuell steht und wie der aktuelle Stand der Zielerreichung ist. Als wichtigstes Element ist die Ampelfunktion zu sehen, mit deren Hilfe der aktuelle Grad der Zielerreichung visualisiert wird. Die Ampelfunktion beruht auf der Signalwirkung der drei Farben Rot, Gelb und Grün. Dabei steht Grün für Werte, die besser oder gleich dem Planwert sind. Mit Gelb werden die Werte hervorgehoben, welche die Vorgaben knapp verfehlen. Rote Werte verfehlen das Planziel deutlich und erfordern eine tiefere Analyse um die Ursachen zu finden. In der Literatur gibt es keine Angaben ab welchen Abweichungen die Werte Gelb oder Rot angezeigt werden. Hier empfiehlt sich die Absprache mit der Fertigungsleitung um die Grenzwerte festzulegen.

Chapter 1

Vorwort

Unternehmen sehen sich ständigen Veränderungen und Herausforderungen des Marktes gegenüber gestellt. Gerade die wirtschaftliche Entwicklung zeigt dies deutlich. So meldeten die deutschen Unternehmen im Jahr 2008 noch Rekordzahlen beim Absatz und Umsatz, um nur ein Jahr später die Herausforderungen einer Rezession zu meistern. Solche Entwicklungen erfordern Gradmesser, mit denen Unternehmen frühzeitig die aktuelle Situation bemessen und bewerten, sowie mit Hilfe von Indikatoren auf künftige Entwicklungen reagieren können. Die Anwendung von Kennzahlen und Kennzahlensystemen bietet eine Möglichkeit, die aktuelle Lage des Unternehmens zu quantifizieren und daraus eine mögliche zukünftige Entwicklung abzuleiten.

Anwender, die sich mit dem Thema Kennzahlen und Kennzahlensysteme auseinander setzen, sehen sich je nach Anwendungsgebiet, mit einer Vielzahl von Definitionen und Charakterisierungen von Kennzahlen und Kennzahlensystemen konfrontiert...

Chapter 2

Anforderungen an Kennzahlen

Damit Kennzahlen ihre Aufgabe als Instrument zur Analyse, Steuerung und Kontrolle ausüben und somit als Basis für Entscheidungen dienen können, müssen sie einige Kriterien erfüllen. In der VDI Studie „Produktionscontrolling mit Kennzahlen“ wurden sechs Anforderungen an Kennzahlen erarbeitet. Die Reihenfolge gibt die Priorisierung der Anforderungen wieder.

1.)Kennzahlen müssen aussagefähig sein

Kennzahlen müssen reale Sachverhalte ausreichend genau und verständlich beschreiben. Kennzahlen, die einen Sachverhalt falsch widerspiegeln, sind unbrauchbar. Die Datenbasis muss repräsentativ sein, die Datenqualität den Anforderungen entsprechen und die Berechnungsmethode sowie der gesamte Ablauf validiert sein, um korrekte Kennzahlen zu ermitteln...

Chapter 3

Kennzahlensysteme in der Fertigung

Aufgrund des Fehlens eines standardisierten Kennzahlensystems für die Fertigung, muss ein Unternehmen, welches ein Kennzahlensystem in diesem Bereich einführen möchte, dieses selbst erstellen und individuell anpassen.

Bei bereichsbezogenen Kennzahlensystemen, spricht man von einem Steuerungs-Kennzahlensystem. Die Aufgaben eines Steuerungs-Kennzahlensystems liegen in dem Erfüllen von Steuerungsaufgaben von verschiedenen Organisationseinheiten oder Leistungsebenen. Durch Auflösen der Unternehmensziele auf die Tätigkeitsbereiche und Hierarchie-stufen in messbare Kennzahlen des jeweiligen Bereichs, erhält man ein funktional speziell auf den Bereich zugeschnittenes Kennzahlensystem. Das Auflösen der Unternehmensziele in Kennzahlen erfolgt nach dem Top down Prinzip. Die Ziele werden von Ebene zu Ebene übersetzt und mit Zielgrößen und Messwerten versehen.
Im Gegensatz zu dem Top down Prinzip steht das Bottom up Prinzip, indem durch die spezifischen Probleme der Aufgabenbereiche Kennzahlen entstehen...

Chapter 4

Visualisierung der Kennzahlen

Durch die Hoshin-Kanri-Scorecard werden alle Kennzahlen des erstellten Kennzahlensystems optisch aufbereitet. Mithilfe der Scorecard kann man auf einen Blick erkennen, woher das Unternehmen kommt, wohin es will, wo es aktuell steht und wie der aktuelle Stand der Zielerreichung ist. Als wichtigstes Element ist die Ampelfunktion zu sehen, mit deren Hilfe der aktuelle Grad der Zielerreichung visualisiert wird. Die Ampelfunktion beruht auf der Signalwirkung der drei Farben Rot, Gelb und Grün. Dabei steht Grün für Werte, die besser oder gleich dem Planwert sind. Mit Gelb werden die Werte hervorgehoben, welche die Vorgaben knapp verfehlen. Rote Werte verfehlen das Planziel deutlich und erfordern eine tiefere Analyse um die Ursachen zu finden. In der Literatur gibt es keine Angaben ab welchen Abweichungen die Werte Gelb oder Rot angezeigt werden. Hier empfiehlt sich die Absprache mit der Fertigungsleitung um die Grenzwerte festzulegen.

Zusammenfassung

60 Seiten mit allen wichitgen Informationen zu den Thema Kennzahlen und Kennzahlensysteme mit Schwerpunkt auf Produktionsbetriebe.

  • Visualisierung der Kennzahlen

    Excel Vorlage der Hohin-Kanri Scorecard idt in der ``Plus`` Version enthalten.

  • Nachvollziehbare Kennzahlenauswahl

    Excel Vorlage zur Kennzahlenauswahl in der ``Premium`` Version enthalten.

eBook kaufen

Dieses E-Book basiert auf meiner Diplomarbeit aus meinem Studium zum Wirtschaftsingenieur an der FH Köln.

Durch die Auszeichnung mit dem Kienbaum Förderpreis kam das Interesse von Firmen an dieser Arbeit und damit die Idee, eine leicht modifizierte Version als E-Book für alle Interessenten zur Verfügung zu stellen.

Mein Ziel ist es, mit diesem E-Book kleinen und mittelständischen produzierenden Unternehmen eine einfache Möglichkeit zu geben, Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und zu verbessern.

Die Unternehmensberatung Kienbaum stiftete den Förderpreis um herauragende Abschlussarbeiten des Campus Gummersbach der TH Köln auszuzeichnen.

Der Gewinner erhält eine Geldprämie sowie einen erfahrenen Kienbaum Berater als Mentor für alle Fragen und Belange bei der Karriereplanung.

Weitere Informationen unter https://www.th-koeln.de/informatik-und-ingenieurwissenschaften/kienbaum-foerderpreis_18389.php

Thomas Kühn

Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel studierte ich an der FH Köln Wirtschaftsingenieurwesen. Seit dem Abschluss zum Dipl. Wirt-Ing. bin ich im Vertrieb tätig und arbeite aktuell in einem Unternehmen der Luft- und Raumfahrt als Account Manager.

Meine Freizeit gehört meiner Familie und dem Trailrunning, zu dem ich auch einen kleinen Blog unter http://laufen-im-bergischen.de/ betreibe.

Kontakt

Haben Sie noch Fragen oder wünschen eine Beratung?

Sending...